Die Räume in der Schönherrfabrik werden für Ausstellungen und als Archiv für die Aufbewahrung des Nachlasses von verstorbenen Künstlern, aber auch von noch lebenen Künstlern der Region genutzt.