Die Räume in der Schönherrfabrik werden für Ausstellungen und als Archiv genutzt. 



Der Kunstverein Laterne e. V. setzt sich dafür ein, den Nachlass von verstorbenen und noch lebender Künstler der sächsischen Region zu archivieren, aufzubewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir möchten der nachfolgenden Generation das Kunstschaffen unserer Region erhalten.

 

Download
nachlasstext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.3 KB

Christine Holscher,  wurde am 27.02.1927 in Breslau geboren, verstorben am 27.06.1966 in Karl-Marx-Stadt.

 

>>> Dokumentation


Will Schestak,  Porträtmaler, Zeichner und Lithograf, 1918-2012

seine zeichnerische Grundhaltung erwarb er 1935-1940 an der Akademie der Bildenden Künste in Prag

u.a. Albrecht-Dürer-Preis der Stadt Nürnberg


Auf der Suche nach verborgenen Kunstschätzen entdeckten wir dieses Wandbildnis (ca. 8m lang, 2 m hoch) von Will Schestak. Das Bild entstand 1959 im Eingangsbereich zum damaligen Speisesaal des Spinnereimaschienenbaus auf der Altchemnitzer Str. 27. Wir informierten die Denkmalschutzbehörde der Stadt Chemnitz und erhielten daraufhin die Zusage, dass dieses Kunstwerk erhalten bleibt und nicht überstrichen wird.

Jürgen Siegert 

Die Bilder wurden uns von einem Pflegeheim für die Nachlassverwaltung in Form einer Schenkung übergeben

.


Andreas Schüller, Maler und Grafiker geb. 1957

Mitbegründer des Kunstvereins Laterne, Organisation von Ausstellungen und Projekten im Kunstverein Laterne e.V. 

 

Gouachen


Fritz Schönfelder, Maler, Grafiker, Objektkünstler geb. 1943

1976-79 Studium an der Hochschule Industrielle

Formgestaltung Halle

 

Kaltnadelradierungen