GUDRUN HÖRITZSCH - Es gibt diesen berühmten Satz von Ludwig Wittgenstein: „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.“

Womit wir bei den Bildern Gudrun Höritzschs wären. Es sind Bilder, die sich auf ganz eigenartige Weise der Sprache entziehen, weil sie ihre Geschichten mit bildnerischen Mitteln und eben anders als mit Worten erzählen – als Kompositionen in Farben, Strichen, Flecken, Kratzern, Prägungen, die sich zu mehr oder weniger erkennbaren Figuren, Gegenständen, Häusern, Landschaften, farbigen Figuren und Wesen fügen – immer etwas anders und immer über das hinausgehend, was wir zu kennen und zu erkennen meinen...