MARKUS GRUNER - "Seine Wirklichkeit lebt dabei von hieroglyphischen Zeichen, Formgefügen, Strukturen und Gebilden. Sie fasst in sich zusammen, Einzelbilder in der Konfrontation und versucht Ergänzungen in der formellen Ganzheitlichkeit zu finden. Sie lebt von Bruchstücken, von der Patina, von Zufälligkeiten, die den erzählerischen Raum ergeben für seine bildhaften Botschaften…